Führt Schlafmangel zu Appetit?

Wer Körper und Geist zu wenig Entspannung in Form von Schlaf bekommen, so werden im Gehirn diverse Kontrollmechanismen ausgeschaltet. Eine der Folgen: Der gefürchtete Heisshunger kann nicht mehr rational unter Kontrolle gehalten werden und dem Appetit auf Süssigkeiten, Fettiges und andere ungesunde Lebensmittel wird nachgegeben. Eine neue US-amerikanische Studie bestätigt diese Ergebnisse und erklärt, dass kalorienreichem Essen umso schwerer widerstanden wird, je müder Geist und Körper sind. Dies liegt daran, dass die Kontrollaktivität des Gehirns nachlässt, während im ausgeschlafenen Zustand das Beherrschen von Appetit leichter fällt.

Schlafmangel als Appetitanreger

Bei der aktuellen Studie haben Wissenschaftler die Hirnregion, die Hemmungen beeinflusst, näher untersucht, während den Probanden Fotos von kalorienreichen Speisen gezeigt wurden. Um einen Vergleich anzustellen, wurden danach Fotos mit kalorienarmen Speisen gezeigt, ausserdem wurden auch Bilder von Pflanzen und Steinen genutzt. So konnten die Wissenschaftler herausfinden, dass die Gehirnaktivität bei den Bildern von kalorienreichen Lebensmitteln abnahm, wenn Müdigkeit und Schlafmangel vorlagen. Somit ist bewiesen, dass die Hirnantwort wichtig bei der Regulation der Nahrungsaufnahme ist. Ausserdem besteht die Möglichkeit, dass der Zustand des Geistes eng mit der Entscheidung zusammenhängt, ob Nahrung aufgenommen wird oder nicht. Falls man zwar Essen will aber nicht gross etwas bereit machen will, kann man JuicePlus Produkte kaufen und diese verspeisen. Diese sind nämlich extrem gesund.

Wer dem Heisshunger und der Müdigkeit entgegenwirken möchte, der kann mit der Zufuhr von Vitaminen entsprechende Reaktionen hervorrufen: Obst und Gemüse, aber auch entsprechende Präparate helfen dabei, den Heisshunger zu bekämpfen und der Müdigkeit vorzubeugen. Am besten hilft ein gesunder, durchgehender Schlaf sowie eine ausgewogene Ernährung. Langfristiger Schlafmangel wirkt sich nicht nur negativ auf die Ernährung aus, sondern kann auch körperliche Schäden hinterlassen.

Wie viel Salz ist gesund?

Der menschliche Körper verlangt eine gewisse tägliche Menge an Salz, damit die notwendigen Prozesse durchgeführt werden können. Vor allem bei der Regulierung des Wasser- und Nährstoffhaushalts wird Salz benötigt und ist somit für eine ausgewogene und gesunde Ernährung essentiell. Während Salz früher auf Grund seiner Seltenheit auch als das „weisse Gold“ bezeichnet wurde, ist es heutzutage im Überfluss zu finden und gerade die industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln sorgt dafür, dass heutzutage zu viel Salz konsumiert wird, da gerade Fertigprodukte zu viel davon enthalten.

Die tägliche Salzaufnahme

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt für erwachse Menschen eine maximale tägliche Aufnahme von fünf Gramm Salz. Allerdings werden in Europa wesentlich höhere Mengen konsumiert und so sind sechs bis acht Gramm pro Tag nicht selten, in einigen Ländern werden sogar täglich zwölf Gramm Salz konsumiert. Die empfohlene Menge von fünf Gramm entspricht circa 2.000 Milligramm Natrium und lediglich Hochleistungssportler benötigen eine höhere Menge an Salz, da durch ein starkes Schwitzen und einer höheren Aufnahme von Flüssigkeit der Salzgehalt stark sinken kann. Allerdings gleichen dies viele Sportler nicht durch die Aufnahme von zusätzlichem Salz aus, sondern nutzen eher isotonische Drinks, die mit Mineralstoffe und Salzen versetzt worden, oder greifen zu Nahrungspräparaten, die den entsprechenden Haushalt ausgleichen.

Den eigenen Salzhaushalt reduzieren

Der Grund für den hohen Salzgehalt in der heutigen Nahrung liegt in der Fertigung der Industrieprodukte. Wer keine Zeit zum Kochen hat, der sollte bei der Wahl von Fertignahrung nicht nur auf Kohlenhydrate und Fette achten, sondern auch den Salzgehalt vorab überprüfen. Wer selbst kocht, der sollte nach Möglichkeit beim Würzen mit Salz kleinere Mengen verwenden – Salz ist zwar ein wichtiger Geschmacksträger, jedoch sorgen bereits geringe Mengen für den erwünschten Effekt. Wer zu viel Salz zu sich nimmt, kann der muss sich mit einem hohen Blutdruck sowie Problemen mit Herz und Hirn auseinander setzen. Das dies nicht passiert, kann man Kapseln von JuicePlus kaufen. Diese fördern das gesunde Ernähren.